Close

Was wir im Büro so machen…

Hallöchen zusammen!

Wir hoffen, es geht euch allen gut! Wie ihr bereits gelesen habt, können wir beide im Moment nicht unseren üblichen Aufgaben nachgehen. Trotzdem wollen wir euch weiterhin auf unserem Blog mit Lesestoff versorgen und erzählen, was wir normalerweise machen würden. 🙂

Unser FSJ lässt sich grob in drei Aufgabenfelder aufteilen, über zwei davon habt ihr schon einiges erfahren. Nämlich über unsere praktische Arbeit in den Sporthallen sowie die Arbeit an den Schulen. Heute geht es um das, was wir dazwischen machen und zwar die Büroarbeit in unserer Geschäftsstelle! Zum größten Teil nutzen wir diese Zeit, um die Sportstunden für unsere Gruppen zu planen und vorzubereiten. Aber wir helfen auch Anke, eine der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen, ein bisschen bei der Mitgliederverwaltung. Sie hat uns ein paar Dinge gezeigt, zum Beispiel wie man im System Teilnehmer/innen zu Kursen hinzufügt oder löscht, wie so ein Verein funktioniert und auch die ein oder andere hilfreiche Tastenkombination. 😉 Dank ihrer Hilfe konnten wir unsere eigenen Gruppen schon früh selbst organisieren.

Zusätzlich gehen wir noch ein paar anderen Tätigkeiten nach. Zum Beispiel gehen wir ans Telefon, wenn Anke nicht da ist. Wobei wir beide sehr ungerne telefonieren und immer eine kleine Panik ausbricht, sobald das Telefon klingelt. Aber man wächst mit seinen Aufgaben und bis jetzt kam noch nie jemand durchs Telefon gekrochen. 😉 Des Weiteren schreiben wir natürlich auch fleißig für euch Blogbeiträge! In unserer Geschäftsstelle gibt es auch einen Trainingsraum, den wir häufig nutzen, um neue Tänze für Maras Tanzgruppen zu üben, denn auch das gehört zur Vorbereitung einer guten Sportstunde. Man sollte nicht unterschätzen, wie lange es dauert, sich einen schönen Kindertanz auszudenken.

Im Gesamten nimmt die Bürozeit aber nur einen kleinen Teil unserer Arbeitszeit in Anspruch. Wir sind froh, dass wir die Zeit haben, um alles vorzubereiten, was vorbereitet werden muss. Außerdem verbringen wir unsere Mittagspause oft im Büro, wir haben nämlich auch eine Küche, sodass wir zum Mittag auch mal etwas Warmes essen können. 🙂

Momentan können wir leider nicht ins Büro, sondern arbeiten von zuhause. Wir tauschen uns trotzdem regelmäßig mit Thomas aus, auch wenn es manchmal ziemlich schwierig ist, eine Telefonkonferenz übers Handy zu führen. Wir hoffen, dass nach den Osterferien alles wieder langsam zum Alten zurückkehrt und wir unsere Kids endlich wiedersehen!

Nächste Woche haben wir übrigens Urlaub. Wir hoffen, dass wir das Frühlingswetter mit unseren Familien genießen können und versuchen weiterhin das Beste aus der Situation zu machen.

Liebe Grüße!

Mara & Laura