Close

Digitaler Starttag des LSB NRW

Am 22.09.2021 startete unser Arbeitstag morgens um 9.00 Uhr zuhause vor dem Laptop. Grund dafür war der erste digitale Starttag des Landessportbundes für alle FSJler aus NRW.
Wir zwei saßen also pünktlich um 9 mit Früchtetee vor unserem Laptop und warteten gespannt, bis es endlich los ging. Nachdem knapp 170 FSJler und Anleiter*innen sich in dem Zoom Meeting zusammengefunden hatten, startete der Tag mit der offiziellen Begrüßung unseres Jahrganges. Hierzu stellten sich zuerst einige der LSB Vertreter kurz vor und teilten uns die wichtigsten Infos zur Seminarstruktur und dem Sprecher*innen-System mit. Auch Emely hatte uns davon in den letzten Tagen schon viel Positives erzählt, da sie selbst im vergangenen Jahr eine der Sprecherinnen war, und wer weiß, vielleicht darf sich bald auch einer von uns Sprecher*in nennen 😉.

Anschließend folgte der Teil für die Anleiter*innen der FSJler. Hier auf dem Plan standen Fördermittel und Programme für die jeweiligen Einsatzstellen zur finanziellen Unterstützung. Währenddessen hatten wir eine kurze Pause von 15 min und es wurde der morgendliche Hunger gestillt.  

Dann folgte auch schon, unserer Meinung nach, der spannendste Teil des Bildungstages – die Workshops. Eingeteilt wurden diese in zwei Phasen, in denen wir jeweils an einem Workshop teilnehmen konnten. Schnell war für uns zwei klar, dass wir in der ersten Phase an dem Workshop „Kleine Spiele und Energizer für den Pausenhof“ teilnehmen wollen. Mit vielen anderen haben hier neue Spiele für drinnen oder draußen kennengelernt, die wir idealerweise auch in unserem Alltag hier beim TSV und in den Schul-AGs anwenden können.

In der zweiten Phase trennten unsere Wege sich dann. Tim wählte hier den Workshop „Freiwilligendienst als Lebenslauf -Goldstück-“ und Leonie den Workshop „Money Mindset- wie gehe ich mit der Ressource Geld um?“ Beide orientierten sich thematisch an unserer Zukunft und wir konnten viel aus diesen zwei Workshops mitnehmen, z.B. dass der Kompetenzerwerb von Selbstständigkeit oder Kommunikationsfähigkeit während des FSJs sehr wertvoll ist oder wie man am besten Geld sparen oder anlegen kann.

Am Ende haben sich dann noch örtliche Kleingruppen zusammengeschlossen, um einander besser kennenzulernen und Connections zu aufzubauen. Wir haben also erste Gesichter gesehen, die wir auch nächste Woche auf unserem Einführungsseminar besser kennenlernen werden.

Alles in Allem war der 1. LSB Starttag ein sehr erfolgreicher Bildungstag, den wir zwar mit wenigen Erwartungen starteten, aber im Endeffekt viel mitgenommen haben und schöne Gespräche mit Freiwilligendienstleistenden aus ganz NRW geführt haben. So haben wir die ersten, neu kennengelernten Spiele schon mit den Grundschülern gespielt und gemerkt, dass die Spiele direkt gut angekommen sind.

Wir hören und sehen uns.
Bis denne! Tim und Leonie